Willkommen …

Es war der 10. August 2018 – er ist dafür verantwortlich! Für was? Dafür, dass ich mir seit diesem Augenblick Gedanken mache, was Glück für mich bedeutet.

Ist Glück etwas, das ich entweder habe oder nicht, oder ist es etwas, das ich leben kann? Bedeutet Glück gleichzeitig auch Zufriedenheit? Wenn ich es nicht bin, wie werde ich dann glücklich und zufrieden? Okay, mir würden noch unendlich viele philosophische Fragen dazu einfallen, aber damit möchte ich niemanden langweilen. Ich erkläre lieber einmal, was denn eigentlich der Grund für all meine Fragen ist.

Am Freitag den 10. August 2018, machte mir mein Freund, mit dem ich nun beinahe 3 Jahre zusammen und ja, da haben wir es – glücklich bin – einen Heiratsantrag ! *Grins*Grins*Grins …Ich muss nicht viel dazu sagen oder eigentlich schreiben außer, dass es der glücklichste Augenblick  meines Lebens war! Ich verspürte nichts außer pures Glück und irrsinnige Fröhlichkeit – meine Backen tun mir heute noch vom vielen Stahlen, bis hinter die Ohren, weh! Zu Recht! Denn, dass der Mann, den ich über alles liebe, auf die Knie geht und mir seine ewige Liebe verspricht und mit einem Ring zum Ausdruck bringt, dass wir beide zusammen gehören, ist für mich das schönste Gefühl von Glück, das ich eigentlich haben kann. Eigentlich? ….Ein Augenblick der, wenn ich darüber nachdenke, wahrscheinlich nicht für immer und ewig anhalten wird. Denn wenn ich ganz ehrlich bin, so ein Heiratsantrag kann mich zwar für viele, viele Wochen glücklich machen, er überdeckt aber leider nicht für immer all die Sorgen und negativen Gedanken, die sich gerne ab und zu in mein Leben schleichen. Er verhindert leider auch nicht den Stress, den ich , der mich all zu gerne willkommen heißt und er hilft auch nicht, wenn ich mich über Leute in der Straßenbahn oder beim Einkaufen (unnötig) ärgere.

Okay, ich komme zum Punkt. In exakt (oder zumindest fast exakt) einem Jahr, wollen mein Freund, ähm halt – mein Verlobter und ich, uns das JA-Wort geben. Bis dahin habe ich mir aber ein großes Ziel vor Augen gesetzt: Ich möchte wissen, wie ein Gefühl von Glücklichsein & Zufriedenheit beständig bleibt. Wie und wo ich es finde und was mich, abgesehen von einem perfekten Heiratsantrag, auch glücklich macht. ????

Somit: „Herzlich Willkommen zu meinem HAPPY-JOURNAL!“ Jede Woche könnt ihr mich gerne begleiten, bei meiner Suche und bei meinen Versuchen Glück zu verspüren. Vielleicht, stellt ihr euch auch diese Frage und vielleicht sucht ihr auch, dann machen wir uns zusammen auf den Weg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s