5 Tipps gegen Heißhunger

Kennst du  dieses Problem? Gerade wenn man abnehmen möchte, wird man immer wieder von Heißhungerattacken übermannt. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann man diesen nachgibt und Süßes isst. Damit du zukünftig von Heißhunger verschont bleibst, ist es wichtig zu wissen, wie es überhaupt zu diesen Attacken kommt. Die Ursachen dafür sind grenzenlos, jedoch führt meist ein zu niedriger Blutzuckerspiegel zu Heißhunger.


Der Blutzucker – wichtigstes Kriterium für Heißhungerattacken

Nimmt der Mensch Nahrungsmittel zu sich, so gelangt Zucker in den Körper und der Blutzuckerspiegel steigt. Je nach Lebensmittel ist die Menge sehr unterschiedlich. Der Körper muss nun Insulin produzieren, um den Zuckerspiegel wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Je schneller und höher der Blutzucker ansteigt, umso mehr Insulin muss produziert werden. Essen ihr beispielsweise Schokolade, steigt der Zuckerspiegel schnell und der Körper produziert viel Insulin. Die Folge daraus ist, dass der Blutzucker sehr schnell wieder sinkt.


Health hack – Heißhunger

1. zimt

Zimt reguliert den Blutzucker und bremst so den Appetit auf Süßes und Co. Ein TL Zimtpulver morgens ins Müsli – schmeckt lecker und hält den Blutzucker niedrig. Oder eine Tasse Chai Latte mit viel Zimt, statt einem Schokoriegel, ist auch schon ein guter Schritt!

2. Vanillearoma

Der Riechnerv ist mit dem Sättigungszentrum im Gehirn verbunden. Eine Duftkerze die nach Vanille riecht oder ein Schraubglas mit einer Vanilleessenz befüllen und daran riechen, macht fast genauso glücklich wie Schokolade essen 😉

3. Wasser und schlaf

Durst wird oft mit Hunger verwechselt. Ein pappiges Gefühl im Mund entsteht, wenn man über einen längeren Zeitraum nichts getrunken haben. Dieses Gefühl wird gerne mit etwas Süßem weggegessen. Trinkt daher täglich zwei Liter Wasser. Dies versorgt den Körper mit ausreichend Flüssigkeit und wirkt Heißhungerattacken entgegen. Ein erholsamer Schlaf ist genauso wichtig für den menschlichen Körper. Sind wir müde, so verlangt der Körper nach etwas Süßem, da diese Lebensmittel schnell Energie liefern. Aus diesem Grund sind Heißhunger und Müdigkeit eng miteinander verbunden.

4. Nichts verbieten

Es ist ganz normal, dass der Körper stets Lust auf die Nahrungsmittel hat, die momentan verboten sind. Nehmt man sich vor nichts Süßes mehr zu essen, wird der Körper plötzlich Schokolade verlangen. Deshalb verbietet euch nichts. Esst wenn ihr wirklich Hunger habt und versucht ungesunde Lebensittel einfach zu reduzieren oder zu ersetzen. Doch ein Stück Schokolade oder ein Stück Kuchen ist schon einmal ok,  solange ihr es nach Maß und Ziel genießt. Vollkornprodukte eignen sich besonders gut gegen Heißhunger. Sie enthalten viele Ballaststoffe und sorgen so für ein längeres Sättigungsgefühl. Außerdem lassen diese den Blutzucker nicht so schnell in die Höhe schießen wie Weißmehlprodukte. Bevorzugen Sie daher Vollkornbrot und Naturreis.

5. Bloß kein stress

Stress belastet den Körper und gerade in Stresssituationen neigt der Körper dazu, Süßes zu verlangen. Schokolade und Kuchen beruhigt die Nerven, aber besser ist es,  Alternativen zu finden, um den Stress zu bekämpfen. Sport ist dagegen die beste Alternative um Stress abzubauen und Glückshormone auszuschütten. Somit neigt man viel weniger Frust zu essen, da man seinen Frust und Stress, beim Sport bekämpft hat! Aber auch ein Spaziergang an der frischen Luft, kann Wunder bewirken um zu Stress abzubauen und Heißhunger zu vermeiden. Hauptsache der Körper kommt in Bewegung und wird von negativen oder stressigen Gedanken abgelenkt!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s