Sommerlicher Nudelsalat

„Long time, no see!“….Die letzten Wochen waren mehr als aufregend für mich. Wie vielleicht einige mitbekommen haben, habe ich es nun endlich geschafft und mein Diplom als Fitnesstrainerin ergattert. Habt ihr Fragen zu eurer Anatomie? Tja, dazu kann ich euch nun alles sagen, denn die Anatomie sitzt tief und fest in meinem Gehirn verankert und werde ich bestimmt auch nicht so schnell vergessen 😀

Doch nun zum Eigentlichen…Denn mir kam es so vor, als hätte ich die letzten Wochen den Sommer ein wenig verpasst! Somit waren die ersten Pläne meiner Lernfreiheit, ins Schwimmbad zu gehen und etwas sommerliches zu Kochen. Und wie ihr sehen könnt, ist mir das auch gleich gelungen. Mein super frischer, super leckerer Sommer-Nudel-Salat!

Bei diesen Nudeln handelte es sich um ganz Besondere. Denn es waren Gemüsenudeln aus unserem letzten Sommerurlaub in Italien (Gardasee). Ja- so lange lagen sie einfach unbeachtet bei uns herum. Jedes Mal wenn ich sie sah, dachte ich mir: „Nein, diese Nudeln hebe ich mir für einen besonderen Anlass auf.“ So kam es anscheinend, dass es ein Jahr lang anscheinend keinen besonderen Anlass bei uns gab (Verlobung,Jahrestag,Geburtstag, …?) -nie!

Bin ich froh, dass das Abschließen meiner Prüfung endlich genug Anlass für diese Nudeln war und ich bin froh, dass wir sie nun endlich probiert haben. Sie waren unglaublich lecker. Kann es sein, dass Nudeln aus Italien einfach 10mal besser schmecken?

Eines war klar – ich wollte keine Soße zubereiten, die die Nudeln geschmacklich bedecken würden, da sie einfach geschmacklich nicht wie alle anderen Nudelsorten, trocken und fad, waren. Somit entschied ich mich dafür, sie kalt werden zu lassen und einen Nudelsalat daraus zu machen. Dafür grillte ich ganz einfach frisches Gemüse, wie Zucchini, Zwiebel, Paprika und Pilze im Backrohr, welches ich zuvor nur mit Olivenöl und Kräutern aus der Provence beträufelte.

Ich ließ alles auskühlen und vermengte das Ganze nur noch mit etwas Balsamicoessig, Salz und Parmesan. Das war’s! Keine weitere Zauberei und dennoch schmeckte es einfach himmlisch und erinnerte an unseren letzten Sommerurlaub in Italien.

Somit kann ich euch nur raten, bei eurem nächsten Urlaub, irgendeine Köstlichkeit, die ihr verarbeiten könnt, mitzunehmen und dann, genau wie ich, auch jahrelang auf den besonderen Anlass zu warten. Nur Spaß! Aber auf jeden Fall kann ich dazu raten, aus euren vielleicht einmal geplanten Italien-Urlaub, Nudeln mitzunehmen. Das lohnt sich auf jeden Fall 😉

ZUM REZEPT

ZUTATEN

  • 200g Nudeln
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 rote Paprika
  • 200 g Feta
  • g Pilze
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Kräuter und Salz
  • Mais/Avocado nach Belieben

ZUBEREITUNG

  1. Die Nudeln laut Verpackung zubereiten.
  2. Den Ofen auf 200° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen; ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Das Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Auf das Backblech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und den Kräutern würzen. Alles gut vermengen und in den Ofen für 20-25 Minuten grillen.
  4. In der Zwischenzeit den Feta (und Avocado) in kleine Stücke schneiden.
  5. Das Gemüse aus den Ofen nehmen und alles gut auskühlen lassen.
  6. Nun die Nudeln mit dem Gemüse und dem Feta vermengen und. mit etwas Balsamicoessig abschmecken. Gerne auch noch etwas nachwürzen. – Fertig!

TIPP: Ihr könnt den Nudelsalat auch gerne warm genießen, anderes Gemüse wählen oder den Feta weglassen und Parmesan verwenden! -je nach Belieben!

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s