Herbstlicher Flammkuchen

Ich weiß nicht genau warum, aber jedes Mal wenn der Herbst seine Türen öffnet, beginnt in mir ein kleiner „Guster“ nach bestimmten Speisen. Von Rotkraut bis Kürbissuppe – ich bin ein Fan von so vielen herbstlichen Gerichten. Doch vor allem bekomme ich jedes Mal Lust auf Flammkuchen. Ich weiß nicht genau warum gerade im Herbst, da „Flammkuchen“ nicht unbedingt ein typisches Herbstgericht ist, aber er lässt sich wundervoll herbstlich zubereiten.

Für mich typische herbstliche Zutaten sind vor allem Trauben und Kürbis – und genau mit diesen Zutaten wollte ich einen leckeren Flammkuchen zubereiten. Doch da Trauen und Kürbis nicht unbedingt (nach meinem Geschmack) zusammenpassen, blieb mir nichts anderes übrig als zwei, leckere Flammkuchen zu zaubern. Für die erste Variante entschied ich mich für den Klassiker – Kürbis und Feta. Diese zwei Zutaten passen einfach perfekt zusammen. Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen, weil ich Flammkuchen einfach so liebe! Okay, genug jetzt. Für meine zweite Variante probierte ich mich ein wenig aus. Ich wollte auf jeden Fall meine Trauben in diesen Flammkuchen einbauen. Ich röstete ein paar Zwiebel an und entschied mich für Pilze und die dazugehörigen Trauben. Eines kann ich euch jetzt schon verraten – es war eine brillante Idee! Denn diese Variante schmeckte mir noch viel besser als die klassische erste Flammkuchen-Variation!

Für die Grundlage strich ich bei beiden Flammkuchen etwas Frischkäse auf den Teig. Den könnt ihr gerne schon fertig kaufen oder einfach selbst zubereiten. Etwas puren Frischkäse mit Pfeffer, Salz und ein paar Kräutern vermengen und voila, ihr habt die ideale Grundlage.

Ich muss gestehen, dass ich meinen Flammkuchenteig nicht selbstgemacht habe, sondern mir einen Teig vom Biomarkt geholt habe. Dabei habe ich natürlich darauf geachtet, dass sich nicht irgendwelche unnötigen Zusatzstoffe reingeschlichen haben und war/bin sehr zufrieden mit meiner Auswahl. Somit war das Ganze natürlich keine Hexerei und ich brauch euch beim folgenden Rezept auch nicht so viel erklären, da alles ziemlich einfach und schnell zuzubereiten ist 😉

REZEPT 1 – KÜRBIS+FETA FLAMMKUCHEN

ZUTATEN:

  • 1 Pkg Spinat
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • 150g Feta
  • 150g Frischkäse
  • Salz + Pfeffer
  • Petersilie
  • 1 EL Olivenöl

ZUBEREITUNG:

  1. Das Backrohr auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Flammkuchenteig ausrollen.
  2. Den Frischkäse mit Salz und Pfeffer und den restlichen Gewürzen vermengen und abschmecken. Anschließen auf den Flaumkuchen-Boden streichen.
  3. Den Kürbis gut waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Den Kürbis, Spinat und den Feta ebenfalls auf den Boden verteilen und mit etwas Olivenöl beträufeln.
  5. Den Flammkuchen für 20-30 Minuten in das Backrohr geben und solange backen, bis der Rand etwas bräunlich ist. -Fertig!

REZEPT 2 – PILZ + TRAUBEN FLAMMKUCHEN

ZUTATEN

  • 1 große Zwiebel
  • 1 Zweig grüne Trauben (am besten Kernlos)
  • 150g Frischkäse
  • 100g Camembert
  • Salz/Pfeffer
  • Thymian
  • 1 EL Olivenöl

ZUBEREITUNG

Die gleiche Zubereitung wie bei dem anderen Flammkuchen. Nur röstet ihr hier die Zwiebel schon vorher etwas an. Alle Zutaten auf den Flammkuchen verteilen; den Camembert und die Pilze (vorher gut waschen) in dünne Scheiben schneiden. Ab ins Backrohr und schon ist auch Flammkuchen Nummer 2 fertig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s